Image

Verein zur Unterstützung der Verständigung zwischen tauben und hörenden Menschen

Spenden per PAYPAL

Spende an Gib Chance e.V.

Rückblick zur Tagung 2017 in Ludwigsburg: Schule und Dolmetscher all inclusive

Gehörlose Kinder mit Dolmetschern in Regelschulen- Geht das? Jaaaaa!!!

Sie sind selbstbewusst selbstständig kreativ und leben ihre Identität!

Gemeinsam hatten sie viel Spaß!

Gehörloses Leben ist schön!

Sie tragen ihre Erfahrungen zusammen:

Sie müssen lange und demütigenden Beantragungsverfahren ertragen, stoßen immer wieder auf völlig unwissende Sachbearbeiter in Sozialämtern, für die Umsetzung ihrer Rechte müssen sie oft klagen, ihre Kinder müssen manchmal jahrelang auf Dolmetscher warten! Wann dürfen die Kinder endlich ihre Muttersprache frei benutzen? Wann erhalten gehörlose Kinder endlich Bildung in einem Unterrichtsfach Deutsche Gebärdensprache? Wann dürfen Schulen endlich Gebärdensprache als Unterrichtsfach anbieten? Wann bekommen Lehrer, die ein gehörloses Kind inklusiv beschulen, Weiterbildungen zum Thema Gehörlosenkultur? Wann geht endlich jede Kultur der anderen entgegen? Eltern von gehörlosen Kindern in inklusiven Schulsettings wünschen sich eine vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit mit Lehrern und Dolmetschern.

Alle möchten eine nächste Familienfreizeit!

Und wie geht es den Eltern?

Wir gestalten Inklusion aus Erfahrung

in einer Gesellschaft mit Kindern und Jugendlichen, die eine besondere Sprachbegabung im Bereich visuell-gestischer Kommunikation haben.
→ Deutsche Gebärdensprache

Wir beraten
Eltern, Erzieher und Lehrer sowie Träger von Sozialleistungen hinsichtlich der Möglichkeiten und Voraussetzungen für eine gelingende Inklusion mit Kindern und Jugendlichen, die eingeschränkt oder nicht hören, und für eine gelingende Kommunikation Gebärdensprache brauchen. 

Wir bringen Gebärdensprache und Gebärdensprachkultur
in Familien, Erziehungs- und Bildungseinrichtungen.

Wir integrieren
in Familien, Erziehungs- und Bildungseinrichtungen und sonstigen gesellschaftlichen Kontexten, in denen lautsprachlich und gebärdensprachlich orientierte Kinder und Jugendliche zusammentreffen und sowohl sprachliche als auch kulturelle Unterschiede überwunden werden müssen.

Wir stellen Empfehlungen aus hinsichtlich des Bedarfs an Gebärdensprachnutzung
Wieviel Gebärdensprache für welches Kind in welcher Situation?
Wir kommen in Familien, Erziehungs- und Bildungseinrichtungen, um bei der Klärung dieser wichtigen Frage zur Seite zu stehen.

Wir stellen Empfehlungen aus hinsichtlich geeigneter Nachteilsausgleiche in Schulen
damit Schulen wissen, wie sie Kindern und Jugendlichen mit visuell-gestischer Kommunikation am ehesten gerecht werden können.

Wir unterstützen bei der Organisation passender Leistungspakete
Für eine bedarfsgerechte, gebärdensprachliche Unterstützungsleistung müssen geeignete Leistungserbringer gesucht und die Finanzierung organisiert werden. Wir unterstützen Sie dabei.

Unser Team

Susanne Pöllinger

Susanne Pöllinger

1. Vorsitzende

Gabriele Burkart

Gabriele Burkart

2. Vorsitzende

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok